Zur Gruppe AARON

 

Die Künstlergruppe AARON wurde bereits im Jahr 1973 von Hermann Isaak aus Grossauheim gegründet. Er lebt heute mit seiner Familie in Australien.

Schon lange hat die Gruppe AARON einen festen künstlerischen Platz in Hanau und dem Main- Kinzig- Kreis.

AARON versteht sich nicht im herkömmlichen Sinne als Kunstverein, sondern vielmehr als eine Künstlergemeinschaft, die sich der Kunst in all ihren Facetten verpflichtet fühlt.

AARON hat sich im Laufe der Jahre in seiner Zusammensetzung immer wieder in Teilen verändert und lebt dadurch von einer Balance zwischen Beständigkeit und künstlerischem Wechsel.

So haben alle Künstler, die AARON begleitet haben und begleiten, auf ihre eigene und individuelle Art und Weise Spuren hinterlassen. Sie haben die Gruppe nachhaltig geprägt, immer wieder verändert und die Neugier  auf künstlerische Vielfalt wach gehalten.

Die Künstler von AARON sind nicht an künstlerischen Tagestrends interessiert. So arbeitet die Gruppe in ihren jährlichen Ausstellungen auch nicht thematisch, sondern legt auch hier großen Wert auf künstlerische Eigenständigkeit und Qualität.

In den letzten Jahren fördert AARON als etablierte Gruppe junge Künstler und Künstlerinnen und lädt sie als Gastaussteller ein, um ihnen ein Forum für ihre Kunst zu bieten.

AARON wird seit vielen Jahren von Julia Huneke geführt und besteht aus einem kleinen, aber feinen Kreis von Künstlern und Künstlerinnen der verschiedensten Kunstrichtungen und Techniken.

 

Derzeitige Mitglieder:

Julia Huneke

Eva Maria Jarosch

Friedhelm Kaufmann

Irina Krause

Alexandre N. Osipov

Bettina Pfeifer

Rauni R. Pfeifer

Martina Pradler

Sabrina Quintero

Conny Ruks

Emir Vucic

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geschichtliches zur Künstlergruppe Aaron:

 

Die Künstlergruppe Aaron wurde im Jahr 1973 gegründet. Gründer war Herrmann Isaak, zusammen mit einem Kreis interessierter Künstler aus Hanau-Großauheim. Herrmann Isaak lebt seit Ende 1981 mit seiner Familie in Australien.

Unter der Leitung von Joachim Stiemer, von  1981 bis 1987,  Julia Huneke  1988 u. 1989  und Yochen Schwarz  von  1990  bis 1998, seitdem wiederum Julia Huneke, erfuhr der Künstlerkreis  immer wieder neue Zugänge und Verabschiedungen. Die Gruppe selbst versteht sich nicht als ein herkömmlicher Kunstverein. Es werden keine gruppenübergreifenden Themen bearbeitet und es arbeitet jeder für sich, um dann unter einer geistigen und künstlerisch harmonischen Gemeinsamkeit die entstandenen Werke zu präsentieren.